Benutzername: Kennwort:

- Mitglied werden    - Kennwort vergessen?


Thread anzeigen

 Suchen | Hilfe | Top-Themen

 


ZBrush.de - Forum > Rund um ZBrush > ZBrush

Ein kleines Tutorial - Hard Surface - "interessantere" Kanten


Druckbare Version anzeigen

Posting nur für registrierte Mitglieder erlaubt!
[LogIn] [Anmelden]
 

 Posts: [1 - 2 von 2]

Seiten:

Autor

Betreff: Ein kleines Tutorial - Hard Surface - "interessantere" Kanten

cosmic.ollie
Posts: 198

Member 

erstellt am 23. August 2018 22:37 | Aufrufe: 155 | IP gespeichert | #22771

ich habe von bookhouseman eine gute Arbeit hier gesehen und möchte
ein kleines Tutorial hier zusammenschreiben.

(sorry für die Bilderreihenfolge ganz unten - aber es sollte dennoch klar werden)

Die GrundIdee ist nicht von mir - das ist glaube ich von der zbrushcentral.
ich möchte zeigen wie ich mit hard surfaces und live boolean arbeite.

Und wie man unter Umständen dadurch Objekte noch besser aussehen läßt.

Grundsätzlich interessiert das Gehirn nicht eine Fläche sondern die Augen wandern
immer zu Kanten.

Je komplexer diese sind, bzw. je mehr sie dem Auge / Gehirn zu tun geben desto
„befriedigender“ ist das visuelle Erlebnis.

Also: eine Kante die nur scharf ist ist für das Auge langweilig und in der realen Welt gibt
es keine harten Kanten - alles ist gebeveled - abgefast - runder usw.

• Ich starte mit einem Zylinder



• mache ein Duplikat in der selben Subtool hierarchie und verändere diesen zB mit dem
ZModeller Brush



• diesen ziehe ich von ersten Cylinder ab und erstelle mir mit makeBooleanMesh folgendes Objekt



• die Polygroup kommen mir zugute weil ich damit unter Stroke / Curve Functions mir „Hilfslinien“
erzeugen kann (gestrichelte Linien)




• ich wechle zum CurveTube Brush (nicht curve multi tube) der ist zu ungenau dafür

• klicke auf die erste Linie

(achtung: pinselgröße ist entscheidend)



• drücke die Taste 5 für einen Curve Snapshot der mir die aktuelle einstellung speichert

• clicke die nächste Kurve

• Taste 5

• usw. bis alle linien mit Kurven versehen sind.



•. dann unter stroke / curve functions delete und dann die maske löschen



• (delete hidden)


• und dieses neue modell füge ich in die subtool liste von vorher ein und ziehe es ebenfalls
ab





• jetzt kann man mit zremesher diese kurve in ein saubereres Modell umwandeln und sich mit
Zmodeller austoben



• und das Modell wirkt durch diesen kleinen „Trick“ um Welten komplexer

• dann das Modell weiter boolen usw. usw.



• immer die Polygroups oder Kanten für weitere Hilfslinien verwenden um Kurven einzuziehen


• das Spiel läßt sich beliebig weiterverfolgen - Boolean - Polygroups _ Curves _ bollean - neue subtools dazu usw.






ich hoffe es macht Spaß - lg Cosmic Ollie
 

   

 

bookhouseman
Posts: 124

Member 

erstellt am 24. August 2018 15:50 | IP gespeichert | #22773

Hi Olli,

danke fürs Tutorial. Es ging leicht nachzubauen.
Ich hab noch ein wenig mit Grouploops und Panelloops gespielt.
Es ist schon sehr interessant was sich daraus entwickelt.






LG Frank
 

   

 

Posts: [1 - 2 von 2]

Seiten:

<< Vorheriges Thema | Nächstes Thema >>


 

Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

HTML Code ist Aus
Smilies sind An
BB Code ist An