ZBrush.de - Forum

Zur Registrierung

ZBrush.de - Forum - Rund um ZBrush - ZBrush

Alle Themen rund um ZBrush, fertige Bilder und WIPs

Posting nur für registrierte Mitglieder erlaubt!

Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zbrush Charakater Chameleon

26.11.2019 20:38   (Vor 14 Tagen) 235 Aufrufe 15 Antworten

Ich habe vor einiger Zeit die Idee gehabt einen Chamäleon Charackter zu erstellen. Jetzt wollte ich jenen euch mal zeigen und bin froh für jeden Feedback. Mit dem sculptig bin ich noch nicht wirklich sehr zufrieden, da ich erstaunt war, wie schwierig es den ist einen Körper zu modelieren der eher wenig Muskelmasse hat. Ich hoffe es gefällt euch!

Also ich will jetzt noch mein sculting verbessern und dann anfangen Mikrodetails zu proezieren.

user_img_AqdhPpPfeG_screenshot__6_.jpg

User-Avatar
da_marc
Member

Mitglied seit: 01.09.2007 15:53
Posts: 148

da_marc
User-Avatar
Member

Mitglied seit:
01.09.2007 15:53
Posts: 148

Hallo,
ja einen Character zu Sculpten ist echt schwer. Die Idee gefällt mir und dein Modell schaut gar nicht schlecht aus.

Zitat:
wie schwierig es den ist einen Körper zu modellieren der eher wenig Muskelmasse hat
das kenn ich, hab da auch meine Schwierigkeiten sieht bei mir immer aus wie gewollt und nicht gekonnt. Bin mal gespannt wie es mit Details der Haut ausschaut.

Gruß Marc


Me
medal
Newbie

Mitglied seit: 22.02.2019 09:40
Posts: 8

medal
Me
Newbie

Mitglied seit:
22.02.2019 09:40
Posts: 8

gefällt mir auch gut, ja das ist schon schwer mit der Anatomie ,stehe da auch noch ganz am Anfang bei mir kommen immer Aliens raus , zeig es doch mal wenn es fertig ist mit texture und so?
Medal:)


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
da_marc schrieb
Hallo,
ja einen Character zu Sculpten ist echt schwer. Die Idee gefällt mir und dein Modell schaut gar nicht schlecht aus.
Zitat:
wie schwierig es den ist einen Körper zu modellieren der eher wenig Muskelmasse hat
das kenn ich, hab da auch meine Schwierigkeiten sieht bei mir immer aus wie gewollt und nicht gekonnt. Bin mal gespannt wie es mit Details der Haut ausschaut.

Gruß Marc


Ja, bin ich froh bin ich da nicht alleine, Ich merke halt immer mehr wie wichtig das es ist genaue Referenzbilder zu nehmen weil man immer meint genau zu wissen wie etwas ausschaut aber in Realität sieht es dann doch anders aus..


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
medal schrieb
gefällt mir auch gut, ja das ist schon schwer mit der Anatomie ,stehe da auch noch ganz am Anfang bei mir kommen immer Aliens raus , zeig es doch mal wenn es fertig ist mit texture und so?
Medal:)


Ja das kenne ich , am Anfag gabs bei mir nur Elfen (sie meine anderen Beiträge) und naja ich will es schon texturieren aber zuerst will ich am Anfang ein sauberes Sculpting haben.


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Kann mir jemand helfen? Ich wollte am Wochenende meinen Charakter weiter sculpten und dabei wollte ich meinen Charakter auf einen dublikat mit mehreren Subdivison Ebenen projektieren um so mehrere Subdivision Ebene zu haben, jetzt habe ich jedoch so komische Löcher im Mesh bekommen, weiss jemand an was das liegen könnte?

user_img_eSRzcoIBl1_screenshot__12_.pnguser_img_gEBEd5nPBk_screenshot__13_.jpg

[Beitrag bearbeitet am 03.12.2019 von Sagredon]


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Ich konnte jetzt das Problem lösen, aber verstehe die Ursache immer noch nicht genau. Was ich mir jetzt so frage, wie geht ihr eigentlich mit Symetrie um? Ich hab immer ein bisschen Schwierigkeiten damit und wahrscheinlich geh ich immer zu schnell symetrisch, was auch nicht unbedingt gut ist! Auch habe ich mir überlegt ob ich den Mund oder den Kieferbereich des Charakters wohl besser als selbständiges Subtool modelliert hätte! Anbei nochmal ein Bild wo man die Problematik mit der Symetrie besser sieht.

user_img_2ceHkTxShO_screenshot__19_.jpg


Mc
McFly1437
Junior Member

Mitglied seit: 17.02.2006 09:30
Posts: 48

McFly1437
Mc
Junior Member

Mitglied seit:
17.02.2006 09:30
Posts: 48

Also das Problem mit deinen Löchern beim projezieren von einem Subtool auf des andere kann mehrere Gründe haben.

- Masken die noch vorhanden waren
- Projektions Abstand zu klein gewählt, bzw. dein grobes Subtool war am Anfang an den entsprechenden Stellen zu weit von den Flächennormalen entfernt

Kiefer als Subtool:
Ja das könntest du machen und dann später als Dynamesh wieder zusammenfügen, aber warum?
Gib dem Kiefer doch einfach eine eigenständige Polygroup um den Kiefer schnell separieren und auswählen zu können.
Grundsätzlich gilt bei den meisten die Faustregel:
Ist es in der Realität ein einzelnes Teil mache ein Subtool draus. Habe ich zumindest mal gelesen. Bei mir funktioniert es gut.

Zur Symmetrie:
Ich persönlich versuche von Anfang an und dann so lange wie möglich Sysmmetrisch zu bleiben.
Unsymmetrische Teile, welche viele Objekte realistischer erscheinen lässt, versuche ich erst so spät wie möglich einzubringen.
Symmetrisch zu arbeiten bietet ja einige Vorteile!
- Auswahlen sind bequemer
- UV bearbeitung ist einfacher
- Schnelleres sculpten, da man alles nur einseitig machen muss
... und so weiter und so fort

Grundsätzlich ist das aufbauen einer Organischen Figur einfacher, wenn du, sobald du die grobe form erstellt hast, diese "remeshen" (blödes wort) lässt. Somit hast du dann die Möglihkeit auf eine niedrigere Auflösungsstufe deines Objektes zu gehen und eventuelle änderungen vor zu nehmen.
Ich weiß das ist schwer! Ich selber neige dazu, viel zu früh viel zuviel Auflösung zu nutzen. Mir persönlich haben meine bisherigen Arbeiten gezeigt, das es aber besser ist, soviel wie möglich in niedrigeren Auflösungsstufen zu machen. Wenn man sich erstmal dazu gezwungen hat, stellt man auch fest, dass es im Grunde so schneller geht.
Finde ich persönlich jedenfalls.

[Beitrag bearbeitet am 04.12.2019 von McFly1437]



Willst du dir dein Mesh versaun, musst du es boolisch baun


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
McFly1437 schrieb
Also das Problem mit deinen Löchern beim projezieren von einem Subtool auf des andere kann mehrere Gründe haben.

- Masken die noch vorhanden waren
- Projektions Abstand zu klein gewählt, bzw. dein grobes Subtool war am Anfang an den entsprechenden Stellen zu weit von den Flächennormalen entfernt

Kiefer als Subtool:
Ja das könntest du machen und dann später als Dynamesh wieder zusammenfügen, aber warum?
Gib dem Kiefer doch einfach eine eigenständige Polygroup um den Kiefer schnell separieren und auswählen zu können.
Grundsätzlich gilt bei den meisten die Faustregel:
Ist es in der Realität ein einzelnes Teil mache ein Subtool draus. Habe ich zumindest mal gelesen. Bei mir funktioniert es gut.

Zur Symmetrie:
Ich persönlich versuche von Anfang an und dann so lange wie möglich Sysmmetrisch zu bleiben.
Unsymmetrische Teile, welche viele Objekte realistischer erscheinen lässt, versuche ich erst so spät wie möglich einzubringen.
Symmetrisch zu arbeiten bietet ja einige Vorteile!
- Auswahlen sind bequemer
- UV bearbeitung ist einfacher
- Schnelleres sculpten, da man alles nur einseitig machen muss
... und so weiter und so fort

Grundsätzlich ist das aufbauen einer Organischen Figur einfacher, wenn du, sobald du die grobe form erstellt hast, diese "remeshen" (blödes wort) lässt. Somit hast du dann die Möglihkeit auf eine niedrigere Auflösungsstufe deines Objektes zu gehen und eventuelle änderungen vor zu nehmen.
Ich weiß das ist schwer! Ich selber neige dazu, viel zu früh viel zuviel Auflösung zu nutzen. Mir persönlich haben meine bisherigen Arbeiten gezeigt, das es aber besser ist, soviel wie möglich in niedrigeren Auflösungsstufen zu machen. Wenn man sich erstmal dazu gezwungen hat, stellt man auch fest, dass es im Grunde so schneller geht.
Finde ich persönlich jedenfalls.

[Beitrag bearbeitet am 04.12.2019 von McFly1437]



Ja ich denke auch das der Projektionsabstand zu gross war, auf jeden Fall wenn ich den Mesh anzeigen lies konnte ich sehen das vom Grundobjekt gewisse stellen noch sichtbar waren also sprich ich sah den Mesh des Grundobjekts den mesh des dublizierten meshes + noch gewisse stellen des Grundobjekts! Weiss auch nicht genau wie das passieren konnte! Aber konnte das Problem jetzt lösen.

Also ja ich versuche immer zuerst auch niedrig mit der Polygonanzahl zu bleiben, und denke eigentlich sollte ich nie über 2 Millionen gehen und wenn doch dann mache ich halt spätestens dan ein dublikat Zremeshe ihn erhöhe wieder seine Polygonanzahl und Projeziere die Details darauf, dann kann ich wie du gesagt hast auf die verschiedenen Subdivisionstufen arbeiten und auch wenn man auf der höchste ist merkt man z.B wenn man das entsprechende Objekt dreht das alles flüssiger läuft.

Wegen der Symetrie gebe ich dir absolut recht, ich habe jetzt auch ein Tutorial von Raf Grasetti gekauft (den ich übrigens nur empfehlen kann) ..
https://gumroad.com/grassettiart?recommended_by=library#Khcjd
Und ja er meinte auch so lange wie möglich symetrisch bleiben und auch wegen den subtuls muss mans sich halt einfach überlegen wie viele man hat und wie gut man da rankot.. aber Ich verstehe nicht so genau warum findest du eine einzelne Polygroup für ein Objekt sinnvoll? Also klar ich kann nur diese Polygroup auswählen, aber hab ich dann nicht das Problem dass das Objekt dann innen hol ist? Ich habe das so gemacht das ich sein Kiefer markiert habe dann eine neue Polygroub daraus und dann die neue Polygroub direkt abgetrennt! Auch finde ich komisch zum modelieren wenn man auf einen Objekt mehrere Polygroups hat da die dan anders reagieren wenn man drauf kommt!

Aber vielen dank für deine Ratschläge und tipps :)


Mc
McFly1437
Junior Member

Mitglied seit: 17.02.2006 09:30
Posts: 48

McFly1437
Mc
Junior Member

Mitglied seit:
17.02.2006 09:30
Posts: 48

Mit der Polygroup hast du mich missverstenden!
Ich meinte nicht eine einzelne sondern eine eigene Polygroupe.

Aber mal ne Frage nebenbei ... warum kaufst du tutorials? Ich meine ist ja deine Sache habe ich früher auch gemacht, als Inet noch ned so viel war. "You tube" ist aber auch sowas von voll davon!

[Beitrag bearbeitet am 04.12.2019 von McFly1437]



Willst du dir dein Mesh versaun, musst du es boolisch baun


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
McFly1437 schrieb
Mit der Polygroup hast du mich missverstenden!
Ich meinte nicht eine einzelne sondern eine eigene Polygroupe.

Aber mal ne Frage nebenbei ... warum kaufst du tutorials? Ich meine ist ja deine Sache habe ich früher auch gemacht, als Inet noch ned so viel war. "You tube" ist aber auch sowas von voll davon!

[Beitrag bearbeitet am 04.12.2019 von McFly1437]


Ahh ok alles klar, ja eigene Polygroupe macht mehr sinn..

Ich verstehe was du meinst und ich schaue auch oft Tutorials auf Youtube ????, aber erstens wollte ich dieses Tutorial weil es genau das betrifft was ich machen will, zweitens finde ich das Raf Grasetti sehr gute und Profesionelle macht und er beantwortet dabei auch sehr viele Fragen, also ich finde einfach die Qualität des Tutorials mit den Fragen die er beantwortet als gesamtpaket sehr Wertvoll ???? aber absolut, z.B Flipednormals machen auch super tutorials auf Youtube.

Was modelierst du den primär auch mehr Kreaturen oder ganz andere Sachen?


Mc
McFly1437
Junior Member

Mitglied seit: 17.02.2006 09:30
Posts: 48

McFly1437
Mc
Junior Member

Mitglied seit:
17.02.2006 09:30
Posts: 48

Zitat:
Was modelierst du den primär auch mehr Kreaturen oder ganz andere Sachen?


Das kann ich gar nicht so beantworten.
Mein problem ist, warum auch immer, ich kann nicht einfach was erstellen! Wenn es nicht gebraucht wird oder in irgned einer Form umgesetzt werden soll, habe ich nach 2 minuten schon keine Lust mehr. Ärgere mich meist sehr darüber!

Gibt es aber einen oder etwas, das es braucht oder was ich irgendwie weiter verwenden möchte, beiße ich mich komischer Weise fest.

Zuletzt habe ich für ein hobby Projekt Items modelliert und Texturiert.
Aber Organische Modelle finde ich persönlich herausfordernder!
Nur darauf hin zu arbeiten das Spiele Items möglichst wenige Polygone haben ist nicht wirklich interessant!

Was aber sehr Interessant ist, ist das erstellen von Modellen für 3D Druck organisch oder anorganisch.
Stichwort "Wandstärke = geringere Kosten". Da fand ich interessant zu erfahren was für Technische spezifikationen man da braucht für eine "Glatte" also nicht winkelige Fläche z.B.

Da hatte ich mal einen der hat Modelle für Modelleisenbahnen gebaut von Kirmis Buden. Für den habe ich dann das erstellt, was er dafür 3D drucken wollte. Da waren dann so sachen bei wie Ägyptische Pharao Figuren oden großßse kunststoff Abluftschläuche die in sich zusammen gefallen waren.

Oder ein Foto in 3D umsetzten um dieses dann mit CAD CAM an einer CNC-Fräse fräsen zu lassen war auch extrem witzig!
Inbesondere da ich dort versuchen mußte die Handschriftlichen Unterschriften irgendwie mit einzubringen, aber nicht einfach eindrücken, sondern als ob da einer mit nem Stift reingeschreiben hätte. Also an den ein und ausläufen weniger ind material!
Das war dann ein Geschenk für unseren in Rente gehenden Vorgesetzten.

Mich interessiert quasi mehr das herausfinden von worklows als das erstellen von möglichst vielen Modellen, also mehr die Technische Siete.



Willst du dir dein Mesh versaun, musst du es boolisch baun


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
McFly1437 schrieb
Zitat:
Was modelierst du den primär auch mehr Kreaturen oder ganz andere Sachen?


Das kann ich gar nicht so beantworten.
Mein problem ist, warum auch immer, ich kann nicht einfach was erstellen! Wenn es nicht gebraucht wird oder in irgned einer Form umgesetzt werden soll, habe ich nach 2 minuten schon keine Lust mehr. Ärgere mich meist sehr darüber!

Gibt es aber einen oder etwas, das es braucht oder was ich irgendwie weiter verwenden möchte, beiße ich mich komischer Weise fest.

Zuletzt habe ich für ein hobby Projekt Items modelliert und Texturiert.
Aber Organische Modelle finde ich persönlich herausfordernder!
Nur darauf hin zu arbeiten das Spiele Items möglichst wenige Polygone haben ist nicht wirklich interessant!

Was aber sehr Interessant ist, ist das erstellen von Modellen für 3D Druck organisch oder anorganisch.
Stichwort "Wandstärke = geringere Kosten". Da fand ich interessant zu erfahren was für Technische spezifikationen man da braucht für eine "Glatte" also nicht winkelige Fläche z.B.

Da hatte ich mal einen der hat Modelle für Modelleisenbahnen gebaut von Kirmis Buden. Für den habe ich dann das erstellt, was er dafür 3D drucken wollte. Da waren dann so sachen bei wie Ägyptische Pharao Figuren oden großßse kunststoff Abluftschläuche die in sich zusammen gefallen waren.

Oder ein Foto in 3D umsetzten um dieses dann mit CAD CAM an einer CNC-Fräse fräsen zu lassen war auch extrem witzig!
Inbesondere da ich dort versuchen mußte die Handschriftlichen Unterschriften irgendwie mit einzubringen, aber nicht einfach eindrücken, sondern als ob da einer mit nem Stift reingeschreiben hätte. Also an den ein und ausläufen weniger ind material!
Das war dann ein Geschenk für unseren in Rente gehenden Vorgesetzten.

Mich interessiert quasi mehr das herausfinden von worklows als das erstellen von möglichst vielen Modellen, also mehr die Technische Siete.


Okey sehr spannend, und ich sehe schon du tust dan eher modelieren stat sculpten, aber warum hast du dann nicht versucht z.B etwas kleineres organisches wie eine Hand zu sculpten? aber verstehe es ist nicht wirklich etwas das du dann für was verwenden kannst.

Aber zum modelieren findest du da Zbrush auch gut oder warum brauchst du da nicht z.B Blender. Ja mit dem 3D Drucker würde ich auch gerne mal arbeiten!


Mc
McFly1437
Junior Member

Mitglied seit: 17.02.2006 09:30
Posts: 48

McFly1437
Mc
Junior Member

Mitglied seit:
17.02.2006 09:30
Posts: 48

also ich Sculpte schon
siehe hier:
https://www.zbrush.de/forum/thread/id/22478/McFly34s-Showroom

Was ich mache kommt halt nur darauf an, was ich zu tun finde :D



Willst du dir dein Mesh versaun, musst du es boolisch baun


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Zitat:
McFly1437 schrieb
also ich Sculpte schon
siehe hier:
https://www.zbrush.de/forum/thread/id/22478/McFly34s-Showroom

Was ich mache kommt halt nur darauf an, was ich zu tun finde :D


Der sieht ja gut aus, kann ich als inspiration nehmen ???? und ja 3D drucken ist halt schon mega spannend!

Ich habe jetzt meinen Charakter gespiegelt und jetzt werde ich nur noch symetrisch fortfahren bis ich dann halt fast fertig bin und dann mal schauen!


Sa
Sagredon
Junior Member

Mitglied seit: 19.08.2018 13:07
Posts: 27

Sagredon
Sa
Junior Member

Mitglied seit:
19.08.2018 13:07
Posts: 27

Wollte mal wieder ein Upgrate zu meiner Arbeit geben, also habe jetzt mit den mikro Details und Polypaint angefangen:

- Habe jetzt nur noch symetrisch gearbeitet.
- Das Auge habe ich auch angemalt um eine bessere Wirkung zu bekommen.
- Habe jetzt 5 verschiedene Subtolls gemacht.

user_img_RRMB8GZw21_bpr_composite1.jpg

[Beitrag bearbeitet am 06.12.2019 von Sagredon]


Insgesamt 16 Beiträge