ZBrush.de - Forum

Zur Registrierung

ZBrush.de - Forum - Rund um ZBrush - ZBrush

Alle Themen rund um ZBrush, fertige Bilder und WIPs

Posting nur für registrierte Mitglieder erlaubt!

Lu
LuGaZB
Newbie

Mitglied seit: 16.10.2019 16:10
Posts: 3

LuGaZB
Lu
Newbie

Mitglied seit:
16.10.2019 16:10
Posts: 3

3D-Scan in ZBrush bearbeiten

16.10.2019 16:51   (Vor 37 Tagen) 310 Aufrufe 4 Antworten

Hallo Auskenner!

Ich bin ZBrush-Neuling.

Ich habe einen rel. großen 3D-Scan einer Skulptur (Mensch) aus Sandstein (mit entspr. rauher Oberfläche). Teilweise war die Skulptur zurstört. Sie besitzt einerseits rel. große detail-arme Flächen/Ebenen und andererseits aber auch detail-reiche Bereiche - ist also recht unterschiedlich in der Detaildichte.

Diesen Scan möchte ich nun in ZBrush (2019.1; Windows) bearbeiten. Dabei sollen die Zerstörungen "repariert" werden. Außerdem sollen die ebenen bzw. größeren detail-armen Flächen geglättet werden, ohne dabei die detail-reichen Bereiche (z.B. Gesicht u. Kleidungsdetails) abzuflachen. (Die Textur spielt dabei keine Rolle - es geht nur um die Geometrie.)

Meine Fragen dazu sind:

1. Was wäre hierfür die beste Methode, (möglichst ohne die gesamte Skulptur "händisch", also quasi "Quadratzentimeter für Quadratzentimerter" durchzuarbeiten)?

2. Kann man bestimmte (heile) Bereiche des Scans quasi Kopieren/Klonen und sie - eventuell gespiegelt - woanders wieder in die zerstörten Bereiche der Figur einsetzen/einpassen (z.B. daneben oder auf der gegenüberliegenden Seite)?

Vielleicht klingen die Fragen für die ZBrush-Meister unter euch ein bisschen doof, aber wie gesagt, ich bin noch ZBrush-Neuling. :-)

Vielen Dank im Voraus!
Lu

[Beitrag bearbeitet am 16.10.2019 von LuGaZB]

User-Avatar
da_marc
Member

Mitglied seit: 01.09.2007 15:53
Posts: 144

da_marc
User-Avatar
Member

Mitglied seit:
01.09.2007 15:53
Posts: 144

Hallo,
das geht alles ;), aber ohne gewisse Kentnisse in Zbrush schwehr umzusetzen. Google mal "clean up 3d scan zbrush" da findest du ein paar Tuts.

Gruß Marc


Lu
LuGaZB
Newbie

Mitglied seit: 16.10.2019 16:10
Posts: 3

LuGaZB
Lu
Newbie

Mitglied seit:
16.10.2019 16:10
Posts: 3

Hallo Da Marc!
Danke erstmal für diesen Tipp! Bei dem, was ich dazu gesehen habe, handelt es sich meistens um Detail-Bearbeitungen (die sind mir mir schon klar) aber eher weniger, wie ich hoffte, um eine Bearbeitung über vorgegebene Prozess-Einstellungen. Dass das geht, weiß ich ja ;-) - deshalb ja ZBrush, nur wie am effektivsten...? Aber vielleicht kommt ja noch was. Nochmal Danke bis hier her. :-)
Gruß Lu


User-Avatar
cosmic.ollie
Member

Mitglied seit: 29.04.2011 21:30
Posts: 209

cosmic.ollie
User-Avatar
Member

Mitglied seit:
29.04.2011 21:30
Posts: 209

Hallo LuGaZB

Wenn wir das verraten gibt es ja keinen Grund mehr jemanden von
uns einzustellen :)
Spaß beiseite.

es gibt, wie Marc schon geschrieben hatte keine 1-click Lösung.

meshlab oÄ. Tools können so etwas aber die Ergebnisse sind nicht
befriedigend. -> je nachdem was man an Qualität haben möchte.

Was wir machen ist - digital hin oder her - Handwerk.

Der grundsätzliche / effektivste und beste Workflow ist:

• Scan data importieren
• Bereiche wegschneiden die man nicht benötigt (Trim, Clip, select & delete hidden)
• Löcher schließen
• Zweites Subtool anlegen, das den Scan komplett umschließt
• Reproject Details (Metapher: Luftballon -> alle Subtools reinwerfen -> Luft absaugen -> Details
werden übertragen)
• „von Hand“ nacharbeiten

ich weiß das hilft dir uU. nicht viel. Schau Dir bitte das an:

https://www.youtube.com/watch?v=PrFQXjs_6_w
https://www.youtube.com/watch?v=SfIFrmskC-I
https://www.youtube.com/watch?v=qvZtKoi5d-E
https://www.youtube.com/watch?v=1McugYT1dTI
https://www.youtube.com/watch?v=v7J__k5ajZk

hier wird jeder Schritt beschrieben. Wenn eine Sache nicht verstanden wurde, "zurückspulen"
und nochmal ansehen.

Schöne Grüße

Cosmic


Lu
LuGaZB
Newbie

Mitglied seit: 16.10.2019 16:10
Posts: 3

LuGaZB
Lu
Newbie

Mitglied seit:
16.10.2019 16:10
Posts: 3

Hallo Cosmic!

Vielen Dank für deine Antwort!

Ja, die "Vorarbeiten" (... bis "Löcher schließen" u.Ä.) habe ich bereits mit der Scan-Software (Artec) erledigt - das ging damit recht gut. In ZBrush habe ich dann noch ergänzende Änderungen (z.B. Sockel etc.) vorgenommen und bin gerade bei der plastischen "Rekonstruktion" (der zerstörten Bereiche) der Figur.

Die Links werde ich mir jetzt anschauen - vielen Dank nochmal
und viele Grüße
Lu


Insgesamt 5 Beiträge